Sonntag, 11. Mai 2014

Interview ZoLiponey


Moien Mo ;)

- Fir dei wou dech nach met kennen, du bas et "Chefin" vum "ZoLiponey" zu Marteleng. Kinns du eis e bessi doriwer zielen?

Et handelt sech em e Mini-Haff mat Ponyen, Paerd an e puer aner kleng Déieren wi z.B. Kannengercher, Huesen, Mierschwengercher, Schwein, Muppen, Kaatzen, Hinger… D’Kanner léieren de Kontakt an den Emgang mat den Déieren, haaptsächlech awer mat de Ponyen.

© ZoLiponey
Anhand vu psychomotoresche Spiller léieren se um Pony ze sëtzen an sech frei an ouni Angscht drop  ze bewegen an awer och d’Pony vum Buedem aus ze dirigéieren. Elteren kënen och e Pony lounen fir alleng mat hire Kanner spazéieren ze goen. Mir wunnen direct beim Bësch, do kann ee flott trëpple goen. Ziel as et, d’Kanner eraus an d’frësch Loft ze brengen an dat en se dobaussen an der Natur a mat den Déieren Spass hunn. An awer och dat d’Elteren, di di ganz Woch schaffen a weineg Zait hunn ëppes mat de Kanner z’ënnerhuelen, sech Zait huelen dat “Erliefniss” PONY mat de Kanner ze liewen. D’Kanner sinn emmer esou stolz wann de Papa an d’Mama nokuken.

- Für alle die dich noch nicht kennen, du bist die "Chefin" vom "ZoLiponey" in Martelange. Könntest du uns etwas darüber erzählen?
Es handelt sich hierbei um einen "Mini-(Bauern)Hof"mit Ponys, Pferden, Schweinen. Hunden, Katzen, Hühner... die Kinder können auf dem Hof den Kontakt und den Umgang mit Tieren lernen. Hauptsächlich den mit den Ponys.

Mit psychomotorischen Spielen lernen sie auf den Ponys zu sitzen und sich frei ohne Angst drauf zu bewegen und die Ponys vom Boden aus zu dirigieren. Die Eltern können auch Ponys ausleihen und alleine mit ihren Kindern spazieren gehen. Wir wohnen direkt bei einem Wald, da kann man schön Spaziergänge  unternehmen. Das Ziel ist es, dass die Kinder raus kommen an die frische Luft. Und auch dass die Eltern, welche die ganze Woche arbeiten, sich Zeit nehmen um mit den Kindern etwas zu unternehmen und mit den Kindern "Ponys erleben"können. Die Kinder sind sehr froh und stolz wenn Papa und Mama zuschauen.

- Ech wees du wars nach emmer frou mat Deieren. Awer emol en eggenen Haff  ze hunn war dat schon emmer dein Draam oder huet sech dat entweckelt?
 Hm… schweier soen. Irgendwéi hat ech dat schonn emmer am Hannerkapp Naturnoh mat Déieren beim Haus ze liewen. Ech sinn esou bei menge Grousselteren grouss ginn an ech wollt menge Kanner och esou e Liewen schenken.
Ech sinn immense frou mat Kanner am allgemengen an och mat Déieren an ech hunn di 2 Saachen einfach zesumme bruecht. Et as einfach schéin ze gesinn wi de Kanner hir Aan blenken wann se bei de Ponyen sinn. Fir si as et richteg “Adventure”. Ech willt dat nët mi mëssen.


Ich weiss du wars schon immer sehr froh mit Tieren. Aber einmal deinen eigenen "Mini-Hof" zu haben... war das schon immer dein Traum oder hat sich das so entwickelt?
hmm..schwer zu sagen. Irgendwie hatte ich das schon immer im Hinterkopf Naturnah mit Tieren nah beim Haus zu leben. Ich bin so bei menen Grosseltern aufgewachsen und ich wollte meinen Kindern das gleiche schenken.
Ich mag Kinder sehr gerne und auch Tiere. Ich habe einfach die 2 Sachen miteinander verbunden. Es ist einfach schön wenn die Augen der Kinder funkeln wenn sie bei den Ponys sind. Für sie ist es ein richtiges "Abenteuer". Das möchte ich nicht missen.

© ZoLiponey
- Ech stellen mer et immens flott, awer och immens abeschtobwennesch fir. Wei mess du dat? 
Et as en Hobby a wi bei all Hobby hëlt een sech Zait dofir. Moies firum Schaffe goen an Owes wann ech nees Heem kommen gin d’Déiere gefiddert. De Week-end huelen ech mir Zait d’Gehege an d’Paddocken propper ze machen oder eise klenge “Märchenwald” nach ze verschéieneren fir de Kanner an hiren Elteren kënnen nach méi ëppes Flottes unzebidden wann se bei eis kommen.
Ech machen et gaer, an seech as et da keng Arbecht. Ech geneissen et einfach dobaussen bei mengen Déieren ze sinn, emsou méi wann ech e puer Stonnen um Büro war.

Ich stelle mir das sehr schön aber auch sehr anstrengend vor, wie machst du das?
Es ist ein Hobby, wie jedes Hobby nimmt man sich Zeit dafür. Morgens vor der Arbeit und Abends nach der Arbeit werden die Tiere gefüttert. Das Wochenende werden die Ställe und Gehege gesäubert oder verschönere unseren "Märchenwald", um den Kindern und den Eltern noch mehr zu bieten wenn sie zu uns kommen. Ich mache es gerne, somit ist es keine Arbeit. Ich geniesse es draussen zu sein, bei meinen Tieren, vor allem nach ein paar Stunden im Büro.

© by Murel

- Hellefen deng Kanner gaer mat ? 
Jein… D’Zoé, 9 Joer, hëlleft gaer bei de Ponyaktivitéiten mat, wa ganz kleng Kanner vun 2, 3 Joer dobai sinn. Hat as frou mat deene ganz klenge Butzen. An d’Lili, 4 Joer geet gaer mat fidderen an den Hinger hir Ëer sichen.
Et as awer nët systematesch, just wann ech se froen. Ech sinn seit enger Zait um iwwerleen: mein Hobby, d.h. ech kann se also nët “zwengen” eng Hand unzepaken an awer schueden kann et jo nët wann se sech all Daag 10 Minuten Zait huelen fir dobaussen ëppes ze machen. Doduerger léieren se Responsabilitéit an och wat “Arbecht” as…an hocken déi Zait nët firum Fernseh.


Helfen deine Kinder gern mit?
Jein... Zoe ist 9 Jahre alt. Sie hielft gerne mit wenn ganz kleine Kinder dabei sind , von 2/3 Jahren sie mag die kleinen "Butzen". Lili ist 4 Jahre alt, sie hilft gerne die Tiere zu füttern und Eier holen gehen.
Es ist aber nicht regelmässig... nur wenn ich sie danach frage.
 Ich überlege schon länger: es ist mein Hobby, also kann ich sie nicht zwingen mir zu helfen. Aber schaden tut es ihnen nicht wenn sie jeden Tag 10 Min. sich Zeit nehmen um etwas draussen zu machen. Dadurch lernen sie Verantwortung und was "Arbeit" ist...und sitzen nicht immer nur vor dem Fernseh' rum.

© ZoLiponey
- Ech war jo schon e puer mol bei dir op Kannergebuertsdeeg an op denger Porte Ouverte. waat as mei interessant fir dech? 
Gebuertsdeeg bidden ech keng mi un, well dat si mi grouss Gruppen. Da kriss de manner mat de Kanner gemach. Et as och eng Art “Marketing” di ganz Gebuertsdeeg déis de elo iwerall ugebuede kriss an dat passt einfach nët zu mengen Astellungen.
Zu eiser Zait hu mer de Gebuertsdag Doheem gefeiert, am Gaart oder am Park. Mir waren zu 4, 5 Kanner an et war awer ganz flott. Léiwer hunn ech, wann Elteren e Pony lounen oder eng Spillseance fir d’Gebuertsdagskand an 3 vun senge Frënn réservéieren an daat dann als Gebuertsdagcadeau offréieren. Dann hunn hir Kanner och wirkleg ëppes dofuner.

Porte ouverte as eng ganz flott Saach. Et huet mir di 2 kéieren immens gefall och wann et e bessi mat Stress gebonnen as fi ralles tip top an d’Rei ze kréeien fir ëppes flottes unzebidden.
Du léiers vill nei Leit kennen, du geseis vill vun denge Kollegen erem di der bénévol eng Hand upaken. Di Solidaritéit an dat Engagement vum Familjen- a Frëndeskrees as immens !
Flott as et och, dats de dann Klienten erem geseis di op der Porte ouverte waren an di nees erem kommen. Da soen ech mir : et huet hinen gutt gefall.


Ich war ja schon bei dir auf Kindergeburtstagen oder auf deiner "offenenTür", was ist interessanter für dich?
Kindergeburtstage biete ich keine mehr an. Denn das sind immer so grosse Gruppen. Da kann man nicht mehr viel mit den Kinder arbeiten. Es ist auch so eine Art "Marketing" diese Geburtstagsfeiern... es passt einfach nicht zu meiner Einstellung.
Zu unserer Zeit haben wir Geburtstage zu Hause gefeiert, im Garten oder Parc. Wir waren zu 4 oder 5 und es war trotzdem immer sehr schön.
Dann habe ich lieber die Eltern mieten ein Pony oder eine "Spiel Sceance" für das Kind und 2-3 Freunde und schenken dem Kind das zum Geburtstag, dann haben die Kinder auch etwas davon.

Die "offenen Tür" ist eine ganz tolle Sache. Es hat mir beide Male sehr gut gefallen. Es ist natürlich mit Stress verbunden, weil man ja alles TipTop haben möchte und den Leuten etwas schönes anbieten möchte. Man lern immer wieder neue Leute kennen, siehst viele Freunde wieder die immer gerne mithelfen. Diese Solidarität und Hilfe der Freunde und Familie ist so super! Natürlich ist es auch immer schön wenn ich Kunden wieder sehe welche auf der "offenen Tür " waren, dann weiss ich es hat ihnen gefallen.

© by Murel
- Ech hun geduescht du wills mei lues machen, manner Aktiviteiten, an lo geht et awer nees lass? Jo awer vill mi lues. Et as elo nët mei all Samstes an all Sondes ëppes las, mais nëmmen nach 2 Sondeger am Mount. Wa meng Meedrecher mol e bessi mi grouss sinn a mech manner brauchen, da kann ech nees e bessi méi Aktivitéiten ubidden.

- Ich dachte du willst langsamer/weniger machen, doch jetzt bietest du doch wieder Aktivitäten an?
Ja aber viel weniger. Es ist nicht meh jeden Samstag und jeden Sonntag was los. Sondern nur noch 2 Sonntage im Monat. Wenn meine Mädchen grösser sind und mich weniger brauchen, kann ich wieder mehr Aktivitäten anbieten.

- Et mierkt een das de einfach gären mat Kanner an Deieren schaffs ;) waat gefällt der am bäschten?
Dee Pleseier ze gesinn di d’Kanner hunn, wann se bei den Déire sinn, hir Aan funklen, se sprangen vun Opreegung. An d’Elteren di stolz op hir Kanner sinn. D’Kanner sinn all esou verschidden. Sou kleng se och sinn, se hunn all hir Perseinlechkeet. Et as schéin wann eng kleng Händchen sech lues an deng Hand leet fir gehollef ze kréien oder just fir sech e bessi mi secher ze fillen. Einfach nëmme flott hinen eng Angscht kënen ofzehuelen oder hinen kënen en Erliefniss ze schenken. Si schwätzen oft nach lang duerno doriwwer. Et as… einfach onbeschreiflech. Et as einfach nëmme schéin!!

- Man merkt einfach dass du gerne mit Kindern und Tieren arbeitest ;-) was gefällt dir am besten?
Die Freude der Kinder, wenn sie die Tiere sehen, ihre Augen leuchten und sie hüpfen vor Freude.
Die Eltern welche stolz auf ihre Kinder sind.Die Kinder sind alle so verschieden, So klein wie sie auch sind, jeder hat seine eigene Persönlichkeit  Es ist schön wenn so eine kleine Hand sich in deine Hand legt um Hilfe zu bekommen oder um sich sicherer zu fühlen. Es ist schön ihnen ihre Angst zu nehmen oder ihnen ein schönes Erlebnis zu schenken. Die Kinder reden oft noch lange darüber. Es ist ...einfach unbeschreiblich. Es ist einfach wunderschön!!


© ZoLiponey
- Gin et och negativ Sachen? ( Sachen deis de net sou gaeren mess oder Leid / Sachen dei dech rosen machen) ? 
Hm, eigentleg nët. An deenen 2 Joer hat ech just ee Fall wou de Papp nët esou fein war. Du hues gesinn, dat d’Kand keng Loscht hat, eichter Angscht a sei Papp wollt et onbedingt zwengen um Pony ze reiden. D’Mamm huet naischt gesot, d’Kand huet all keiers gekrasch. Et huet mir esou Leed gedoen… Irgendwann hunn ech em gesot dat et kee Waert hätt an dat een d’Kand nët soll zwengen. E war nët frou driwwer, mais d’Kand war erleist. Elo, wann e Kand kreischt, soen ech den Elteren direkt: nët forcéieren. Mir sinn hei fir eis Zait ze huelen. Se sollen e puer mol mam Kand erem kommen, einfach esou, just fir nozekuken, villeicht krit d’Kand da Loscht wann et di aner Kanner geseit. Et soll ee nie een zwengen ëppes ze machen wouzou ee keng Loscht huet.

-Gibt es auch negative Sachen? (Sachen die du nicht so gerne machst, oder Sachen /Leute die dich aufregen?
Hmm. Eigentlich nicht. In denen 2 Jahren hatte ich nur einen Vater, der nicht so nett mit seinem Kind war. Man merkte dass das Kind keine Lust hatte auf dem Poney zu reiten... sondern eher Angst. Und der Vater wollte es zwingen auf dem Pony zu bleiben. Die Mutter hat nix gesagt. Das Kind hat jedes Mal geweint. Das hat mir Leid getan...Irgendwann habe ich gesagt dass es keinen Wert hat wenn man das Kind dazu zwingt. Der Vater war nicht sehr froh darüber. Aber das Kind war erlöst. Jetzt wenn ein Kind weint sage ich den Eltern sofort, das Kind nicht dazu zwingen. Wir können uns Zeit nehmen...sie können ja ein paar Mal wieder kommen, einfach so nur zum zuschauen. Vielleicht bekommt das Kind Lust auch auf das Poney zu steigen, wenn es die anderen Kinder sieht. Man sollte nie jemanden zu etwas zwingen, wozu er keine Lust hat.

- Gin et och Deieren dei's du net wills hun? oder hues du all Deieren gären? 
Mir haten mol Schoof. Di hu vu Moies bis Owes Kaméidi gemach. An du war nach eent wu Mëckelarven befall. Ech hunn déi missen eweg spullen well dei d’Schoff opfriessen. Örks. Dat huet mech dégouteiert. Schoof well ech definitive keng mi hun lol.
Jo sos, sinn ech eigentleg mat all den Déier frou. Ech willt ech hätt genug Plaatz fir nach eng Kou ze hunn… mais bon, an engem anere Liewen villeicht. Ech si scho frou an dankbar fir dat wat ech hun.

Gibt es Tiere die du nicht haben willst, oder nicht so sehr magst?
Wir hatten ein Mal Schafe. Die haben von Moergens bis Abends Lärm gemacht. Da war nach eins mit Mückenlarven befallen. Die musste ich wegspühlen, weil die sonst das Schaf auffressen. Örks. Das hat mich geekelt. Schafe möchte ich definitiv keine mehr. LOL.
Ja sonst mag ich eigentlich alle Tiere. Ich wünschte ich hätte genug Platz für eine Kuh...vielleicht in einem anderen Leben. Ich bin froh und dankbar für das was ich habe.

© ZoLiponey

- Waat sin deng zukünfteg Projet? - Planngs du oder kennt dat ganz spontan ?
Alles ganz spontan, sou wi d’Iddi grad kënt.

- Welche zukünftige Projekte hast du?- Planst du alles im voraus oder kommt das eher spontan?
Alles ganz spontan, so wie die Ideen grad kommen.

- Wann een well bei dech kommen, wou fend een Informatiounen iwert den "ZoLiponey"? 
Ma op menger Homepage www.zoliponey.com           

Do sinn all d’Infoen zu den Zaiten, Datumer, Praisser an Aktivitéiten di mir ubidden. Et fënt een eis och um Facebook, do si vill flott Fotoen: https://www.facebook.com/ZoLi.Poney?fref=ts

- Wo findet man Informationen?
auf meiner Homepage www.zoliponey.com 

Da sind alle Info's zu den Zeiten, Datume, Preise und Aktivitäten die wir anbieten. Uns gibt's auch im Facebook, da sind viele schöne Fotos: https://www.facebook.com/ZoLi.Poney?fref=ts

 Sos einfach op meng E-mail schreiwen:  mo@zoliponey.com


1 Kommentar: