Mittwoch, 2. Oktober 2019

Der Dikricher Photoclub 70 Jahre ! Austellung bis 6 Oktober

Ich wollte euch noch unbedingt von der neusten Ausstellung des Dikricher Photoclubs erzählen : diesmal konnte ich leider nicht aktiv dran teilnehmen, liess es mir aber nicht nehmen mit ihnen Geburtstag zu feiern: 70 Jahre.

©Dpc/Dikirch/o9.19
Ja, schon so lange gibt es den Dikricher PhotoClub schon.

Ich mag diesen PhotoClub sehr, es ist eine bunte gemischte Truppe und alle haben alle eins gemeinsam : die Liebe für die Photographie

Auch wenn ich leider nicht immer dabei sein kann, ich liebe ihre verrückten, unglaublichen und lustigen Ideen (dazu fällt mir ein : die Levitage- Photos, Hundephotos fir Televie,
 geblitzt werden mit den Clubbus, Steincarriere und Zug fahren für unsere "Spreschwieder" und unvergesslich unsere 20er Jahre Badeanzug Gruppenphoto!!! die wir zusammen gemacht haben. 

Ja das ist so bei Geburtsagsfeiern, da kommen Erinnerungen hoch an vergangene schöne Momente.
Auf der GeburtstagsAusstellung haben die Leute im Photoclub sich auch an etwas erinnert: an ihre Stadt, ihre Geschäfte und die Geschäftsleute, ohne die es sehr leer wäre in Dikrich. Der Photoclub wollte eine Momentaufnahme machen und vielleicht auch die Geschäfte ins Licht / in den Mittelpunkt rücken. Die Austellung trägt den passenden Namen
"An Dikrich".
Anders als bei den vorherigen Ausstellungen, findet man hier keine Namen unter den Bildern. 
Es handelt sich um eine Gruppenarbeit; eine Gruppenausstellung. An verschiedenen Tagen und in verschiedene Gruppen wurden die Photos gemacht und danach gemeinsam für die Ausstellung ausgesucht. 

Natürlich erweckt es die Neugierde (also bei mir schon) zu raten, wer welche Fotos wohl gemacht hat. Jedoch möchte der Photoclub eben den Focus nicht auf die Photographer/innen sondern auf die Momentaufnahmen selbst legen.

©Dpc/Dikirch/o9.19


Auf dem Bild der Einladung für die Ausstellung, sieht man die Photograher/innen, welche ausgiebig gefeiert haben. Der Dikricher Photoclub hat sich das nicht nehmen lassen, ein Geburtstag muss doch schliesslich gefeiert werden. 

Wer die Austellung des Dikricher Photoclubs noch sehen möchte: 
in der alten Kirche in Dikrich bis Sonntag 6 Oktober!
(von 10.00 bis 18.00 )
Sonst kann man auch die Bücher beim Photoclub kaufen

Sonntag, 1. September 2019

Projekt: natürliche graue Haare


Wie ich euch schon im letzten Post verraten habe, habe ich vor Weihnachten das letzte Mal meine Haare gefärbt.
Ja ihr habt richtig gehört, ich hab aufgehört meine Haare zu färben.

Und ich muss sagen es ist nicht so einfach wie man denkt, es ist eine ÜbergangsPhase / Transition. 
  Hat man die Entscheidung jedoch getroffen, gibt mehrere Möglichkeiten die grauen Haare rauswachsen zu lassen: 
- die radikale Methode: die Haare ganz kurz abschneiden und sie dann natürlich nachwachsen lassen. Es gibt viele Frauen die sich das trauen und super damit aussehen, zu denen gehöre ich jedoch definitiv nicht.

- dann die Verschleierungs Methode : (z.B. Frau Schrowange), die grauen Haare hinter einer Perücke (oder Hut /Kappe) verstecken bis es einigermassen gut aussieht und dann alle mit grauen Haaren überraschen. Diese Option hallte ich mir offen für Bad-Haer-Days ;-)

 GrannyStyle : die dunklen Haare bleichen und grau färben war mal vor kurzen inn ; aber ich möchte ja meine Haare nicht mehr färben!

- die Methode mit auswaschbarer Tönung, die nach 3 - 4 Haarewaschen wieder raus gehen soll, und so den Nachwuchs verstecken, wenn er zu sehr stört, bis die grauen Haare lang genug sind. Jedoch hat sich schon so mancher darüber geärgert,wenn dann die Tönung doch nicht so leicht weg ging wie erhofft...

- oder  die natürliche Methode (auch "cold Turkey" genannt) die grauen Haare einfach rauswachsen lassen und selbstbewusst zum Nachwuchs stehen.

Ich bin noch immer bei "meinem kalten Entzug"  ich muss sagen man braucht Mut und Geduld ;-) 
Es gibt immer wieder Tage an denen ich dran zweifle, wo ich denke, ohjeee das sieht so fade aus, was hast du dir dabei gedacht und"Oh Gott, ich muss zum Frisör!!! Jetzt sofort!!!" 
an den Tagen, an denen ich meine silber Strähnchen liebe, finde ich: das war die beste Entscheidung ever!!!

Es ist wie gesagt ein Übergang und er ist laaaang. Es kann bei schulterlangen Haaren 1 bis 2 Jahre dauern.

Immer wenn ich an meinen Haaren oder meiner Entscheidung zweifle und denke ich an meine #Silversisters  
(findet man auf Instagram #greyhairdontcare, #ditchthedye) so viele schöne Frauen welche den gleichen Weg gehen und sich gegenseitig Mut machen.

Wenn man andere Leute sieht, die erfolgreich den Weg  schon hinter sich haben, fällt es einem leichter den gleichen Weg zu nehmen.

Eine der Personen , welche mir sehr viel Inspiration gab, war Delphine
(ich habe schon im ersten Artikel über sie Gesprochen) In ihrem Blog zeigt sie ihren Übergang :- nach 6 Monaten : Blog de Delphine und
- nach 1 Jahr : Blog de Delphine

Bis Delphine ihre Schulterlangen Haare ganz graue hatte, dauerte es 2 Jahre.
Ich weiss nicht wie lange ich es aushalten werde.  Im Moment lasse ich die Haare lang für den Sommer, dann kann ich sie gut zusammen zu binden. Doch im Herbst werde ich sie wohl etwas schneiden lassen.
Hier mein Übergang in Bildern  
Nach 2 Monaten :

       


















nach 5 Monaten:















8 Monaten:



Die Reaktionen meiner Freunde und Bekannte sind auch noch immer unterschiedlich: "Ohhh hast du dir Silber Strähnchen machen lassen? ", "Sieht gar nicht so übel aus wie ich dachte..." und "... dafür würde ich mich noch zu jung fühlen...".
Also älter fühle ich mich dadurch nicht, ich fühle mich befreit. 
Es ist befreiend sich nicht mehr der Norm, welche die Gesellschaft uns aufgedrängt hat, fügen zu müssen. Die graue Revolution ;-) Wenn ihr drauf achtet, wird euch auffallen dass es immer mehr junge Frauen gibt, welche keine Lust mehr aufs Haare färben haben und zu ihrem natürlichen grau stehen.
Mal schauen wie es weiter geht ich halte euch auf dem Laufenden.

Dienstag, 23. Juli 2019

Restaurant Le Riad in Hollerich

Heute habe ich einen neuen  Restaurantipp für jeden der gerne marokkanisches Essen hat :
das Restaurant Le Riad in Hollerich.

Ich war mit einer Freundin vor ein Paar Tagen in dieses Restaurant essen und war sofort begeistert vom leckeren Essen und der netten Bedienung.

Das Restaurant wird von einem sehr sympathischen und gastfreundlichen Ehepaar geleitet.

©Murel/le riad/Hollerich/ o7/2o19

Ihre Spezialitäten sind  Tajines und Couscous mit verschiedenen Beilagen.

Hier ein Photo meiner köstlichen Tajine mit Lammfleisch.

©Murel/le riad/Hollerich/ o7/2o19


Da ich schon im Marokko im Urlaub war, kann ich euch sagen dass das Essen sehr authentisch und lecker war.

Hier auf dem Foto seht ihr ihre grosse Auswahl an Desserts.

©Murel/le riad/Hollerich/ o7/2o19

Wir  bekamen nach dem leckeren Essen noch einen marokkanischen Tee zusätzlich offriert und kamen mit dem Ehepaar ins Gespräch.  Unter anderem erzählten sie uns dass sie vorher in Paris gelebt haben und  erst vor 8 Monaten dieses Restaurant hier in Luxembourg eröffnet haben.

©Murel/le riad/Hollerich/ o7/2o19

und weil ich den Abend und das Essen so gut fand; hatte ich spontan Lust einen Post darüber zu schreiben und diesen Geheimtipp mit euch zu teilen ;-)

Weitere Fotos und Infos findet ihr auf ihrer FB - Seite : 
https://www.facebook.com/LE-RIAD-319428938606841/